Aus "Alle anderen".

Ich wär manchmal so gern anders für dich.


Wieso? Wie willst du denn sein?


Manchmal seh ich so ’ne Frau, an der wir vorbeilaufen, auf der Straße oder im Restaurant, die so sein könnte.
Und dann seh ich euch beide als Paar und alles sieht so viel richtiger aus.
Meistens sind es auch ganz andere Frauen. 
Und dann werd ich den Gedanken nicht los, dass ich für dich anders sein sollte. 
Und ich wünsch mir das! Weil ich, weil ich dann denke, dass ich dich, wenn ich anders wäre, viel glücklicher machen würde.
Und dann manchmal hab ich auch das Gefühl, ich müsste dir mehr zeigen, dass ich dich bewundere, wie sehr ich dich liebe
und ich lieb eigentlich alles an dir.

Das musst du nicht

Tu ich aber.
Und dann denk ich halt auch, dass ich, wenn ich anders wäre, dann dich auch ganz anders kennenlernen könnte. 
Das ist eigentlich der Gedanke, der mich am traurigsten macht.
Dass ich dich vielleicht so gar nicht so kennenlernen kann.

Ich wär manchmal gern jemand anders.
Bisschen pubertär, ne?

Nee, ich kenn solche Gedanken auch. 
Ich denk dann, ich bin viel zu langweilig für dich.