Ausflug nach Puurs.

Eine tolle Sache in Belgien: Bahn fahren am Wochenende.
Das Wochenendticket bedeutet hier hin- und zurückfahren zum halben Preis.
Für ’nen Appel und ’n Ei kommt man nach Brügge.
Oder wie wir in die belgische Pampa.
Die Outskirts Antwerpens.
Der Grund ist Iweins Akkordeongeschäft in Puurs – Viseur.
Der Kenner erkennt, der Laden ist nach keinem Geringeren als dem belgischen Akkordeonisten Gus Viseur benannt.
Iwein ist ein lustiger Geselle. Selbst Akkordeonist und beeindruckt von D.s Spiel.
Am Ende schenkt er D. ein Paar Gurtverschlüsse und bietet uns an, uns mit dem Auto nach Antwerpen zu fahren.
Wir fahren doch mit dem Zug weiter. Ein Wunder, dass ich D. irgendwann aus dem Geschäft gekriegt habe.