Benehmen Sie sich bitte wie in der Wohnung!

Stefan macht ’ne Fete und alle kommen.
Auf dem Weg dorthin der Photoautomat in der Weserstraße.
Dies ist der erste Schritt zum Partykiez, wenn es die Weserstraße nicht
schon vorher war.
Ein Schild mahnt zur Ruhe trotz Photoautomat, also machen wir ganz leise Photos. Psssshh.

In der WG sind alle voll. Voll alle. Alle voll.
Im Wohnzimmer gibt’s Musike und die Leute tanzen.
W. zweifelt, man könne mit roten Haaren doch nicht an offizieller Stelle arbeiten.
K. meint, dass doch.
Verwirrung.
Ein Franzose erzählt uns was von Brahms.
Ich erzähl ihm was von Elgar.
Zu dir oder zu mir. Dein Ernst?

Die Straßen sind glatt. Die Leute warten auf den M29. Wer nicht zur Arbeit fährt, fährt heim.
– Wow, hast du tolle Beine! Sorry… Ist dir jetzt unangenehm, ne? Musst du auch jetzt aussteigen?
– Steigen grad alle aus? Dann muss ich auch aussteigen.
– Ich kann auch in die andere Richtung gehen, wenn dir das unangenehm ist.
– Nö, ich muss am Hermannplatz zur U-Bahn.
– Ja, ich nich‘.
  Hier, haste meine Nummer, meldst dich ja eh nich‘! Gute Nacht!
– Nacht!

Dit war dit.