Ein Dinner mit Freunden

Redgi und seine Freundin Céline haben wir neulich auf einer Fete kennengelernt.
Sie laden heute zum Dinner zu sich ein. Es gibt Huhn und Salat, Wein, polnischen Wodka und bayrisches Bier.
Neidisch musste man werden beim Anblick von Redgis Eigentumswohnung. Ganz und gar sein Werk, von den abgezogenen Türen bishin zur Betontreppe ins Untergeschoss. Lang nicht fertig, ja, und doch sieht man schon jetzt, welch kleiner Schatz hier heranwächst.
Inspirierende neue Leute unter den Gästen, Galleristen und Künstler. Diese Gespräche haben mir gefehlt.
Das Heimweh ist heute vergessen.
„Man aß und trank und unterhielt sich, die Wertschätzung war gegenseitig“.